• Pfarrbüro im Vinzentiushaus, Josef-Kunz-Str. 4, 76646 Bruchsal
  • +49 (0) 72 51/931 82 0
Hallo, Wie können wir Ihnen helfen?

St. Peter: Der Fels, der Bruchsal überragt

Athos Ensemble, Bild: profogo.de

Feierliches Meisterkonzert zur Wiedereröffnung der einzigartigen Barockkirche

„Du bist Petrus (der Fels) und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen“ – so lautet eine Liedzeile in dem Meisterkonzert. Und diese Liedzeile „Tu es Petrus“ war zugleich Programm für das besondere Konzert, das am Sonntagnachmittag die Wiederöffnung der sanierten Barockkirche St. Peter feierlich unterstrich. 

Eigens dafür hatte Bezirkskantor Dominik Axtmann geistliche Werke vom 16. bis zum 20. Jahrhundert zusammengestellt, die er selbst an der ebenfalls frisch renovierten Šlajch-Chororgel zu Gehör brachte. Interessierten Besuchern gewährte er nebenbei auch Einblicke in die Besonderheiten dieser Orgel und gab kleine musikalische Kostproben.

In dem hochkarätigen Konzert bot dann neben der Orgel das Athos Ensemble Chormusik auf höchstem Niveau. Das international erfolgreiche Vokalquartett mit Angelika Lenter (Sopran), Sandra Stahlheber (Alt), Daniel Schmid (Tenor) und Christian Dahm (Bass) faszinierte souverän das Publikum. Besonders groß war die Freude der Besucher darüber, die außergewöhnliche Akustik der Bruchsaler Peterskirche endlich wieder genießen zu können.  

Das nächste Konzert ist bereits übrigens geplant: und zwar zur Wiedereinweihung der Hauptorgel, die auf der Empore noch auf ihre Generalüberholung wartet. Da die immensen Sanierungskosten mittlerweile mehr als zwei Millionen Euro betragen, sammelt der Förderverein weiterhin engagiert finanzielle Unterstützung. Der Konzerteintritt erfolgte daher auch auf Spendenbasis, beim Stehempfang vor der Kirche konnten die sogenannten Nagelkreuze sowie Weinflaschen der Sonderabfüllung St. Peter erworben werden. Bei Interesse können Sie diese auch über den Förderverein St. Peter bestellen.

Text: Katharina Werle
Bilder: Annette Göring